Dr. Leschke

Publikationen Nicht veröffentliche Vorträge

  • Leschke M: Diabetes, eine kardiovasculäre Erkrankung? KV Hessen;Frankfurt,31.03.2004
  • Leschke M: Therapierefraktäre Angina pectoris. Pathogenetischer Hintergrund und Erfahrungen mit der intermittierenden Urokinase-Therapie. Fortbildungsvortrag;Düsseldorf,31.01.1989
  • Leschke M: Cholesterinsenkung als antiischämische Therapie bei der koronaren Herzkrankheit. Jubiläumssymposium zum 60. Geburtstag von Herrn Prof. Dr. D. Larbig;Mönchengladbach,30.10.1996
  • Leschke M: Blood rheology, coronary microcirculation and myocardial ischaemic. Lecture 9th European Conference on Clinical Hemorheology;Siena, Italien,30.06.1995
  • Leschke M: Rheologische und hämostaseologische Aspekte in der Therapie der pulmonalen Hypertonie. Symposium: Akute und chronische Formen der pulmonalen Hypertonie. Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Angiologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf;Düsseldorf,30.05.1992
  • Leschke M: Akutes Koronarsyndrom. Klinikum Karlsbad-Langensteinbach;Karlsbad-Langensteinbach,29.10.2003
  • Leschke M: Chronisch-intermittierende Urokinasetherapie bei therapierefraktärer, symptomatischer Koronarerkrankung. Symposium: Koronare Herzkrankheit, Ursachen, Prävention, Diagnostik und Therapie;Villingen-Schwemmingen,29.10.1993
  • Leschke M: Therapie der therapierefraktären Angina pectoris. Symposium der Medizinischen Klinik und Poliklinik B;Düsseldorf,29.10.1988
  • Leschke M: Thrombolyse bei koronarer Herzkrankheit. Akademische Feier anläßlich des 70. Geburtstages von Prof. Hanns-Gotthard Lasch, Universitätsklinik Gießen;Gießen,29.09.1995
  • Leschke M: Fibrinogen -Risikofaktor der koronaren Herzkrankheit. 1. Harzer Lipid-Workshop;Braunlage,29.09.1990
  • Leschke M:: Die Bedeutung rheologischer Mechanismen in der Atherogenese. 23. Deidesheimer Gespräche.;Deidesheim,29.04.1989
  • Leschke M: Behandlung der koronaren Herzerkrankung bei Diabetikern. Vortrag im Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart;Stuttgart,28.11.2001
  • Leschke M: Bedeutung der Hämostaseologie bei akutem Koronarsyndrom. IV. Westdeutsches Expertengespräch in der Kardiologie. Progression und Regression der koronaren Herzkrankheit;Essen,28.11.1998
  • Leschke M: Differenzierung der Sartane in der Hypertonie-Behandlung. Symposium Hypertonie-Therapie im Zeichen der Zeit;Budapest,28.06.2003
  • Leschke M: Differentialtherapie bei KHK. Stufendiagnostik der Herzinsuffizienz. Symposium anläßlich der 98. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin;Wiesbaden,28.04.1992
  • Leschke M: Konservative Behandlung der koronaren Herzkrankheit - Medikamentöse Maßnahmen zur Verhinderung der Restenose. Symposium: Stellenwert neuer therapeu-tischer Verfahren bei der koronaren Herzkrankheit. Symposium der Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Angiologie;Düsseldorf,28.01.1995
  • Leschke M: Unklare Fieberzustände auf einer internistischen Intensivstation. 4. Deutscher Interdisziplinärer Kongreß für Intensivmedizin und Notfallmedizin;Hamburg,27.11.1997
  • Leschke M: Risikofaktor Fibrinogen. Wissenschaftliches Symposium: Myokardinfarkt;München,27.11.1993
  • Leschke M: Postbrandialer Blutzucker und kardiovasculäre Mortalität – ein unterschätzter Faktor. 24. Wissenschaftliches Gespräch des Bundes niedergelassener Kardiologen, Der älter werdende Patient – ist der Kardiologe gefordert?;Frankfurt,27.09.2003
  • Leschke M: Fibrinogen and coronary risk factors 3. International workshop on lipid metabolism;Dijon, Frankreich,27.04.1990
  • Leschke M: DRG’s in der Kardiologie. Fortbildungsveranstaltung am Klinikum Heilbronn;Heilbronn,27.01.2004
  • Leschke M: Acarbose und Herzkreislauf – Therapeutische Konsequenzen. Wissenschaftliches Programm, neue Perspektiven in der Therapie des Typ II Diabetes mellitus;Königswinter,26.11.2003
  • Leschke M: Blood rheology in heart disease. Cardiac hypertrophy and failure;Marburg,26.05.1986
  • Leschke M: Prävention und Therapie von peripheren und cerebralen Durchblutungsstörungen. Ärztliche Fortbildung periphere und cerebrale Durchblutungsstörungen;Weiden,26.04.1994
  • Leschke M: Verbesserung der Koronarreserve unter HELP-Therapie: Morphologische oder funktionelle Regression der Koronarstenosen. Symposium: 10 Jahre HELP: Eine Standortbestimmung. Universität Göttingen;Göttingen,25.11.1995
  • Leschke M: Leitlinien zur Therapie der Herzinsuffizienz. Workshop Kardiologie und Diabetologie in der Praxis;Stuttgart,25.10.2003
  • Leschke M: Die Rolle des Fibrinogens als Risikofaktor in der Atherosklerose. Workshop: Aktuelle Aspekte der Lipidtherapie.;Hamburg,25.09.1992
  • Leschke M: Akutes Koronarsyndrom und effektive DRG-Verschlüsselung. 18. Kardiologieforum St. Marinhospital Fechter;Fechter,25.06.2003
  • Leschke M: Verhütet eine gezielte Therapie vom Typ II Diabetes kardiovasculäre Ereignisse? 69. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung;Mannheim,25.04.2003
  • Leschke M: Wert der medikamentösen Prävention im Rahmen der Mikrozirkulation. Arbeitsgruppensitzung Angiologie anläßlich der 58, Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Herz- und Kreislaufforschung in Mannheim;Mannheim,25.04.1992
  • Leschke M: Medikamentöse Therapie der KHK. Koronare Herzerkrankung.Symposium: Diagnostik und Therapie (medikamentös, interventionell, operativ). 27. Medica;Düsseldorf,24.11.1995
  • Leschke M: Akutes Koronarsyndrom. Diagnostik und Therapie. Kreisklinik Balingen;Balingen,24.10.2000
  • Leschke M: Stellenwert der IABP in der Behandlung herzinsuffizienter Patienten. 22. Herbsttagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung;Leipzig,24.10.1998
  • Leschke M: Hypertensive Mikroangiopathie und hämorheologische Befunde am Herzen: Klinische Bedeutung und therapeutische Konsequenzen. 15. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für klinische Mikrozirkulation und Hämorheologie;Dortmund,24.10.1996
  • Leschke M: Differenzierte Therapie: Strategien beim Diabetiker. Kardiologisches Symposium des BNK;Birkenstock Schweiz,24.05.2003
  • Leschke M: Kardiovasculäres Risikomanagement. Fortbildungsvortrag;,24.04.2002
  • Leschke M: Fibrinogen - ein unabhängiger kardiovaskulärer Risikofaktor. Workshop: Therapie kardiovaskulärer Erkrankungen im Wandel;Grainau,24.04.1993
  • Leschke M: Postbrandialer Blutzucker und das Herz. Die Sicht des Kardiologen Robert-Koch-Award 2003, Preisverleihung Berlin;Berlin,24.01.2003
  • Leschke M: Therapie des akuten Koronarsyndroms. Staufer Klinik Schwäbisch Gmünd;Schwäbisch Gmünd,23.10.2000
  • Leschke M: Anemia and the heart. 4th International Workshop: Molecular Physiology and Clinical Applications of the Erythropoietin;Luzern,23.10.1992
  • Leschke M: Hypertriglyzeridämie und Mikrozirkulation. Lipoprotein Symposium;Meiningen,23.08.1990
  • Leschke M: Chronisch-intermittierende Urokinasetherapie bei symptomatischer therapierefraktärer koronarer Herzkrankheit - Indikationsstellung - Durchführung - Langzeitergebnisse. Wissenschaftliche Veranstaltung Universitätsklinik Hamburg. Vorsitz Prof. Dr. Meinertz;Hamburg,23.04.1997
  • Leschke M, Strauer BE: Hyperlipoproteinämie und myokardiale Mikrozirkulation bei der koronaren Herzerkrankung. Fettstoffwechselstörungen heute. Fortbildungsveranstaltung der Wiener Gesellschaft für Allgemeinmedizin;Wien,23.04.1988
  • Leschke M: Antithrombotische Therapie: Indikationen aus kardiologischer Sicht Medica 2001;Düsseldorf,22.11.2001
  • Leschke M: Homocystein als vaskulärer Risikofaktor - Klinische Studien. 33. Angiologisches Symposium in Kitzbühl;Kitzbühl,22.05.1998
  • Leschke M: Glucoseintoleranz – ein Hochrisikostatus: Was können wir tun? Workshop Typ II Diabetes – eine kardiovasculäre Erkrankung?;Berlin,22.03.2003
  • Leschke M: Schwere, ambulant erworbende Pneumonien. Forum Infektiologie;München,22.02.2003
  • Leschke M: Therapeutische Neuerungen und Perspektiven bei therapierefraktärer koronarer Herzkrankheit. Symposium: Therapie therapierefraktärer Herzerkrankungen.;Düsseldorf,22.02.1997
  • Leschke M: Differentialdiagnostik und Therapie ambulant erworbener Pneumonien. 1. Pneumologisches Seminar, Organisation M. Leschke;Düsseldorf,22.01.1997
  • Leschke M: Konventionelle und alternative medikamentöse Therapie (z.B. Langzeit-Urokinaselyse) - Symposium: Differenzierte Diagnostik und Therapie bei Endstadien der koronaren Herzkrankheit. Medica 1997 (Vorsitz: Prof. Dr. H.D. Schulte und Prof. Dr. M. Leschke) ;Düsseldorf,21.11.1997
  • Leschke M: Klinische Diagnostik. Symposium: Bösartige Lungentumoren - Stand der Diagnostik und Therapie. 24. Medica;Düsseldorf,21.11.1992
  • Leschke M: Prädiktiver Stellenwert fibrinolytischer und hämostaseologischer Parameter bei koronarer Herzkrankheit. II. Workshop Blaubeuren, Arbeitsgruppe kardiovaskulärer Hämostase und Fibrinolyse;Blaubeuren,21.10.1996
  • Leschke M: Stellenwert der Fiberbronchoskopie. Symposium: Monitoring in der Intensivmedizin und Notfallmedizin;Düsseldorf,21.10.1994
  • Leschke M: Rationale Antibiotika-Therapie bei Atemwegsinfektionen Landesapothekenkammer Schwäbisch Gmünd;Schwäbisch Gmünd,21.09.2002
  • Leschke M: Bedeutung von Fibrinogen bei KHK und AVK. Workshop: Prävention kardiovaskulärer Erkrankungen - Perspektiven für die 90-iger Jahre;Prien,21.06.1991
  • Leschke M: Pharmacoclinical observations of rheological parameters. Symposium IV: Definition of new atherogenic profile. European Atherosclerosis Society;Nizza,21.05.1992
  • Leschke M: Dilatation versus Bypass-Operation bei multiplen und komplexen Koronarstenosen. (Hauptvortrag) 104. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin;Wiesbaden,21.04.1998
  • Leschke M: Postmyokardinfarkttherapie – Gibt es neue Aspekte? ;Stuttgart,21.01.2004
  • Leschke M: Antibiotika bei koronarer Herzkrankheit? Fortbildungsveranstaltung der Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Angiologie;Düsseldorf,21.01.1998
  • Leschke M: Interventionelle Revascularisationstechniken. Akademie für Weiterbildung der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie;Stuttgart,20.11.2003
  • Leschke M: Konservative Therapie und Operationsindikationen. Erworbene Herzklappenerkrankungen, Klinik, Diagnostik und Therapie Medica 1996;Düsseldorf,20.11.1996
  • Leschke M: Arterielle Hypertonie und koronare Herzkrankheit bei Typ II Diabetikern, Gide-Line-gerechte Therapie. 19. Kardiologen-Physiologen Workshop, koronare Dysfunktion;Dresden,20.09.2003
  • Leschke M: Antithrombotische Therapie bei chronischen Koronarsyndromen - Stellenwert von Thrombozytenaggregationshemmung, Antikoagulation und chronischer Thrombolyse. Symposium;Düsseldorf,20.09.1997
  • Leschke M: Grebe R, Mottaghy K, Schmid-Schönbein H: Flexibility and aggregability of red blood cell suspended in different storage media. IVth European Conference on Clinical Hemorheology;Siena, Italien,20.06.1985
  • Leschke M, Polster W: No effect of epinephrine and a synthetic prostacyclin analogue on microrheology of RBC. IVth European Conference on Clinical Hemorheology;Siena, Italien,20.06.1985
  • Leschke M: DRG’s und innovative Therapiekonzepte der Pneumonie. Interdisziplinäres Symposium. Fortschritte der Medizin beim Krankenhauspatienten unter besonderer Berücksichtigung aktueller Therapiemöglichkeiten von Infektionen. Klinikum der LMU München;München,20.05.2003
  • Leschke M: Antianginöse Therapie. 33. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft, Leipzig. Symposium: Endothelschutz für Diabetiker, Konsequenzen für die Praxis;Leipzig,20.05.1998
  • Leschke M: Chronisch-intermittierende Urokinasetherapie bei schwerer koronarer Herzkrankheit. Arbeitsgruppe Angiologie. Thema: Aktuelle Stategien in der Behandlung therapierefraktärer arterieller Ischämiesyndrome. 61. Jahrestagung der Deutschen Gesselschaft für Kardiologie, Herz- und Kreislaufforschung;Mannheim,20.04.1995
  • Leschke M: Rheologische Therapiemöglichkeiten zur Progressions-hemmung und Regression der koronaren Herzkrankheit. Symposium 6: Progressionshemmung von Koronarsklerose und Myokardhypertrophie. 99. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin;Wiesbaden,20.04.1993
  • Leschke M: Prävention akuter Koronarsyndrome. Kardiologisch- neurologische Fortbildung. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf;Düsseldorf,20.03.1996
  • Leschke M: Antikoagulation bei eingeschränkter linksventrikulärer Pumpfunktion bzw. Aneurysma. Symposium: Antikoagulation in Klinik und Praxis;Gelsenkirchen,19.10.1994
  • Leschke M: Wissenschaftliche Leitung und Organisation des Symposiums: Chronische Myokardisachämie bei koronarer Herzkrankheit - eine Standortbestimmung. Symposium;Düsseldorf,19.09.1997
  • Leschke M: Bedeutung der Fibrinogensenkung bei KHK und AVK. Workshop Prävention kardiovaskulärer Erkrankungen;Montreux,19.04.1991
  • Leschke M: Diabetes-, Gerinnung- und Fibrinolysesystem. Herbst-Symposium der Diabetes Akademie Bad Mergentheim. Diabetes- Herz und Hochdruck;Bad Mergentheim,18.11.1995
  • Leschke M: Epidemiologie der hypertensiven Herzkrankheit. Symposium: Hochdruck und Herz. 24. Medica;Düsseldorf,18.11.1992
  • Leschke M: Rheologische Labordiagnostik. Hämorheologischer Workshop;Aachen,18.11.1983
  • Leschke M: Aktuelles zur Therapie von Atemwegsinfektionen. Fortbildung der Kreisärzteschaft Esslingen;Esslingen,18.10.2001
  • Leschke M: The role of lipoproteins for restenosis after PTCA. International Symposium: Future Perspectivesn in Interventional Cardiology;Düsseldorf,18.06.1993
  • Leschke M: Behandlung der therapierefraktären Angina pectoris: Chronisch-intermittierende Urokinasetherapie. Satelliten-Symposium: Innovation in der Lysetherapie. 39. Jahrestagung der Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung;Berlin,18.02.1995
  • Leschke M: Leitlinienkonforme Therapie des akuten Therapiesyndroms – Wozu? Vortrag im Rahmen der Herbstagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie;Münster,17.10.2003
  • Leschke M: Hyperlipoproteinämie und myokardiale Mikrozirkulation. Fettstoffwechselstörungen heute. Fortbildungsveranstaltung der Ärztekammer für Steiermark;Graz,17.09.1988
  • Leschke M: Glucoprotein II b/ III a-Rezeptorantagonisten in der Behandlung der instabilen Angina pectoris und des Non Q-wave-Infarktes – Was ist für die Klinik realisierbar? Kliniksfortbildung, Paracelsus-Krankenhaus;Ruit ,17.05.2000
  • Leschke M: Neue Therapieoptionen schwerer Pneumonien beim älteren Patienten. Forum Infektiologie Universitätsklinik Essen;Essen,17.03.2004
  • Leschke M: Aktuelle Diagnostik und Therapie der Pneumonien. 10. Sächsischer Internistenkongress;Chemnitz,16.11.2002
  • Leschke M: Lipidstoffwechselstörungen bei niereninsuffizienten Patienten - aus kardiologischer Sicht. Nephrologisches Jahresgespräch;Mannheim,16.11.1996
  • Leschke M: Therapierefraktäre Angina pectoris. Stellenwert neuer diagnostischer und therapeutischer Verfahren in der Kardiologie, Pneumologie und Angiologie. Symposium der Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Angiologie, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf;Düsseldorf,16.11.1992
  • Leschke M: Fettsftoffwechsel und Gerinnung. 3. Jenaer Lipidtag. Universität Jena;Jena,16.10.1993
  • Leschke M: Blutrheologie und Mikrozirkulation. Neue Aspekte in der Pathogenese und Therapie der chronischen Arteriopathie. 1. Sitzung der Arbeitsgruppe Angiologie der Deutschen Gesellschaft für Herz- und Kreislaufforschung;Düsseldorf,16.09.1989
  • Leschke M: Fibrinogen als isolierter Risikofaktor für die koronare Herzkrankheit. Deutsch-österreichischer Lipid-workshop;Wien,16.05.1990
  • Leschke M: Präventive Kardiologie aus der Sicht Fettstoffwechselstörungen. Fettstoffwechsel im Dialog;Salzburg,15.12.1989
  • Leschke M: Bedeutung des Fibrinogens und der Blutrheologie für die KHK. Internationales Seminar in Luzern;Luzern,15.11.1991
  • Leschke M: Auswirkungen von Fettstoffwechselstörungen auf die koronare Herzkrankheit. Seminar Bad Münster;Bad Münster,15.11.1989
  • Leschke M: Primär- und Sekundärprävention von Fettstoffwechselerkrankungen. Fortbildung Fettstoffwechselstörungen, HDL im Visier ;Stuttgart,15.05.2004
  • Leschke M: Leitlinienkonforme des akuten Koronarsyndroms unter DRG-Bedingungen – ein Widerspruch oder eine Chance? Vortrag im Rahmen der Tagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie;Mannheim,15.04.2004
  • Leschke M: Embolieprophylaxe Arbeitsgruppe Angiologie: Periphere und cerebrale Embolien. 59. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Herz- und Kreislaufforschung;Mannheim,15.04.1993
  • Leschke M:: Präventive Kardiologie. Lipid-Workshop: Koronare Herzkrankheit und Lipide;Trier,15.04.1989
  • Leschke M: DRG’s in der Kardiologie Symposium;Brandenburg in der Havel,14.11.2003
  • Leschke M: Haemorheologic profile and precursors of unstable angina. Workshop; Predisposing conditions for acute coronary syndromes;Garmisch-Partenkirchen,14.10.1989
  • Leschke M: Chronic thrombolysis in end stage coronary heart disease. Update in Thrombolysis;Heidelberg,14.09.1996
  • Leschke M: Hyperhomocysteinämie und Gefäßerkrankungen - Inzidenz. 25. Jahres-tagung der Deutschen Gesellschaft für Angiologie;Köln,14.09.1996
  • Leschke M: Lipidstoffwechselstörungen und metabolisches Syndrom bei KHK Patienten Symposium;Münster,14.06.1997
  • Leschke M: Kardiovasculäres Risiko bei Typ II Diabetes mellitus. 52. Deutscher Ärztekongress Berlin;Berlin,14.05.2003
  • Leschke M: Alternative Therapiekonzepte bei therapierefraktärer Angina pectoris. Ärztlicher Kreisverband Landshut;Landshut,14.05.1997
  • Leschke M: Fibrinogen- Pathogenetical and therapeutical implications in atherosclerosis. Hauptvortag. XI International Symposium on Drugs Affecting Lipid Metabolism.;Florenz,14.05.1992
  • Leschke M: Antibiotika bei koronarer Herzkrankheit? XX. Internistisches Fortbildungsseminar;Esslingen,13.11.1999
  • Leschke M: Intermittierende Urokinasetherapie bei terminaler KHK. 6. Dresdner Symposium „Invasive Kardiologie“;Dresden,13.10.2000
  • Leschke M: Endothelin bei instabiler Angina pectoris. Workshop: Instabile Angina pectoris: Veränderungen von Hämostase und Fibrinolyse. Arbeitsgruppe: "Kardiovaskuläre Hämostase und Fibrinolyse" der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie;Blaubeuren,13.10.1995
  • Leschke M: Fibrinogensenkende Intervention bei therapie-refraktärer koronarer Herzkrankheit. Workshop: Instabile Angina pectoris: Veränderungen von Hämostase und Fibrinolyse. Arbeitsgruppe: "Kardiovaskuläre Hämostase und Fibrinolyse" der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie.;Blaubeuren,13.10.1995
  • Leschke M: Kardiale Diagnostik und Ursachen des Schlaganfalls. Fortbildungsvortrag an den Städtischen Kliniken Esslingen;Esslingen,13.07.2002
  • Leschke M: Urokinase-Langzeittherapie bei therapierefraktärer koronarer Herzkrankheit. Marienhospital Herne, Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum;Herne,13.05.1998
  • Leschke M: Therapie der Herzinsuffizienz Kreisärzteschaft Pforzheim ;Pforzheim,13.01.2000
  • Leschke M: Veränderungen rheologischer Parameter unter Fenofibrat-Behandlung. Aktuelle Gesichtspunkte der Hyperlipoproteinämien;Marburger, Symposium,12.09.1987
  • Leschke M: DRG’s in der Kardiologie. Kardiologisches Symposium, Akutes Koronarsyndrom St. Elisabeth Krankenhaus Wittlich;Wittlich,12.07.2003
  • Leschke M: Epidemiologie der koronaren Herzkrankheit. Fortbildungsveranstaltung der Ärztekammer Nordrhein. Thema: Muß ein erhöhtes Cholesterin überhaupt gesenkt werden.;Düsseldorf,12.07.1995
  • Leschke M: Neue Erkenntnisse zur Sekundärprävention der Arteriosklerose. 6. Diabetologisches Fachgespräch;Essen,12.05.1995
  • Leschke M: Schwere, ambulant erworbene, Infektionen im Alter. Fortbildungsvortrag im Klinikum Nürnberg;Nürnberg,12.02.2003
  • Leschke M: Koronare Herzkrankheit und Diabetes mellitus. XXI. Fortbildungsseminar der Medizinischen Klinik Esslingen;Esslingen,11.11.2000
  • Leschke M: Hyperlipoproteinämie und myokardiale Durchblutung. Symposium: Pathorheologischer Stellenwert der Hyperlipoprotein-ämien. 12. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für klinische Mikrozirkulation und Hämorheologie;Göttingen,11.11.1993
  • Leschke M: Akutes Koronarsyndrom und DRG’s Fortbildungsvortrag ;Oberhausen,11.03.2004
  • Leschke M: DRG’s in der Kardiologie. Fortbildungsvortrag am Krankenhaus Bietigheim;Bietigheim,11.02.2004
  • Leschke M: Hyperlipoproteinämien und myokardiale Mikrozirkulation. Neue Aspekte in der Therapie der Fettstoffwechselstörungen: Extrakorporale LDL-Elimination und Cholesterinsynthese-Enzymhemmer. Fortbildungsveranstaltung des Diabetes-Forschungsinstitutes der Universität Düsseldorf;Düsseldorf,11.02.1989
  • Leschke M: Koronarangiographie als Goldstandard der Bildgebung bei koronarer Herzerkrankung. Fortbildungsvortrag im Karl-Olga-Krankenhaus Stuttgart;Stuttgart,10.12.2003
  • Leschke M: Diabetes mellitus und Koronare Herzerkrankung – Diagnostik und Therapie. Fortbildungsveranstaltung der Städtischen Kliniken Esslingen;Esslingen,10.12.2003
  • Leschke M: DRG’s in der Kardiologie: Ausblick und Perspektiven. Symposium Qualitätssicherung im Herzkatheterlabor;,10.10.2003
  • Leschke M: Fibrinogen - ein unabhängiger kardiovaskulärer Risikofaktor für die Atherosklerose. Workshop: Metabolisches Syndrom;Nohfelden-Bosen,10.10.1993
  • Leschke M: Hyperfibrinogenämie und Hyperlipidämie: Bedeutung für die Therapie der KHK. Symposium: Fettstoffwechselstörung: Hämorheologie und Gerinnungssytem;Frankfurt,10.10.1992
  • Leschke M: Einfluß von Fenofibrat auf die Rheologie des Blutes. Aktueller Stand der Therapie von Fettstoffwechselstörungen. Expertengespräch;Wiesbaden,10.10.1987
  • Leschke M: Epidemiologie der hypertensiven Herzkrankheit. Symposium: Neuere Aspekte in der Kardiologie: Die hypertensive Herzkrankheit. Deutscher Ärztekongress Berlin;Berlin,10.06.1992
  • Leschke M: DRG’s in der Kardiologie. Fortbildungsvortrag St. Elisabeth-Krankenhaus Neuwied;Neuwied,10.03.2004
  • Leschke M: Triglyzeride und Rheologie unter Berücksichtigung der Postprandialphase. Postprandialer Lipidstoffwechsel und Atherosklerose;Frankfurt,10.03.1990
  • 147 Leschke M: Therapie des akuten Koronarsyndroms. Fortbildungsvortrag in der Klinik Schwabenland Isny-Neutrauchburg;Isny-Neutrauchburg,09.10.2001
  • Leschke M: Diagnostik und Therapie des akuten Koronarsyndroms. Klinikum Reutlingen, Fortbildugnsvortrag;Reutlingen,09.09.2002
  • Leschke M: Akute okklusive Syndrome bei Gefäßerkrankungen des Herzens. Fortbildungsausschuß der Ärztekammer Duisburg;Duisburg,09.09.1998
  • Leschke M: Diagnostik und Therapie ambulant erworbener Pneumonien Heinrich-Heine Universität Düsseldorf,;Düsseldorf,09.05.1998
  • Leschke M: Aktuelle Empfehlungen der europäischen Gesellschaft für Kardiologie zur Therapie des akuten Koronarsyndroms. Seminarkongress interdisziplinäre Intensivmedizin Garmisch-Partenkirschen;Garmisch-Partenkirschen,09.03.2003
  • Leschke M: Makroangiopathie oder Mikroangiopathie: Gibt es Besonderheiten? Expertengespräch des Bundesverbandes niedergelassener Kardiologen (BNK). Kardiologische Problemfälle beim metablischen Syndrom;Mallorca,09.03.2002
  • Leschke M: Diabetes und Herz. Kurs der modernen klinischen Diabetologie;Düsseldorf,09.01.1993
  • Leschke M: Was ist medizinisch machbar und sinnvoll? Soziale Schieflage, zu viele alte Patienren? Zuviel neue Medizin? VdK- Gesundheitstagung;Stuttgart,08.11.2003
  • Leschke M: Aktuelle Vorstellungen zur Entstehung der Arteriosklerose Fortbildungsveranstaltung der Ärztekammer Duisburg. Thema: Neue Therapieverfahren bei schwerer Fettstoffwechselstörungen;Düsseldorf,08.11.1995
  • Leschke M: Therapie der KHK bei Patienten mit terminaler Niereninsuffizienz - PTCA. XI. Kolloquium der Klinik für Nephrologie;Düsseldorf,08.10.1996
  • Leschke M: The role of fibrinogen in coronary heart disease. Symposium: Fibrinogen. 8th European Conference on Clinical Hemorheology;Wien,08.07.1993
  • Leschke M: Diagnose und Therapie von Atemwegsinfektionen. Fortbildungsvortrag in 73553 Alfdorf;Alfdorf,08.06.2002
  • Leschke M: Rheological abnormalities and coronary circulation. Arterial Hypertension, Cardiac Hypertrophy and Failure.;Düsseldorf,08.06.1989
  • Leschke M: Klinik des akuten Myokardinfarktes. Fortbildungsveranstaltung der Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Angiologie.;Neuss,08.05.1996
  • Leschke M: Fibrinogen - ein unabhängiger kardiovaskulärer Risikofaktor für die Atherosklerose. Workshop: Metabolisches Syndrom Atherosklerose im Blickpunkt;Boppard,08.05.1993
  • Leschke M: Die Rolle des Fibrinogens als Risikofaktor in der Atherosklerose. Workshop: Aktuelle Aspekte der Lipidtherapie;Spitzingsee,08.05.1992
  • Leschke M: Interaktionen zwischen Gefäßendothel und Blutrheologie. Symposium Mikrozirkulation, 97. Tagung der Deutschen Gesellschafft für Innere Medizin;Wiesbaden,08.04.1991
  • Leschke M: Pulmonalkreislauf und kardiale Funktion bei Emphysem. Herbsttagung der Rheinisch-Westfälischen Vereinigung für Lungen- und Bronchialheilkunde;Düsseldorf,07.11.1992
  • Leschke M: Hyperfibrinogenämie. Bedeutung bei der KHK. Workshop: Hyperlipoproteinämie - Moderne Strategien für die Praxis;Garmisch-Partenkirchen,07.06.1991
  • Leschke M: Leitlinienkonforme Therapie des akuten Koronarsyndroms unter DRG-Bedingungen – ein Widerspruch oder eine Chance? Symposium Aktuelle Entwicklung bei der Therapie akuter thrombotischer Syndrome. Seminarkongress Anästhesiologie;Garmisch-Partenkirchem,07.03.2004
  • Leschke M: Myokardrevaskularisation und Diabetes mellitus. 167. Tagung der Rheinisch-Westfälischen Gesellschaft für Innere Medizin;Düsseldorf,06.12.1996
  • Leschke M: Aktuelle Therapie der Lungenarterienembolie. 167. Tagung der Rheinisch-Westfälischen Gesellschaft für Innere Medizin;Düsseldorf,06.12.1996
  • Leschke M: Behandlung des akuten Koronarsyndroms. Fortbildungsvortrag;Rottweil ,06.11.2002
  • Leschke M: Therapie des akuten Koronarsyndroms. Fortbildungsveranstaltung im Kreiskrankenhaus Münsingen;Münsingen,06.11.2001
  • Leschke M: kutes Koronarsyndrom. Fortbildungsvortrag in der Albert-Schweitzer-Klinik in Königsfeld;Königsfeld,06.05.2002
  • Leschke M: New methods for the study of blood rheology. The filtrometer MF4. New methods for the study of blood rheology.;Birmingham, England,06.04.1984
  • Leschke M: Antithrombotische Begleittherapie. Symposium: Interventionelle Therapie der koronaren Herzkrankheit;Gelsenkirchen,06.03.1996
  • Leschke M: Herzklappenfehler: Aktuelle Diagnostik und Therapie. Ärztlicher Kreisverein Rottweil;Rottweil,05.11.2003
  • Leschke M: Hämodilution und Koronargefäßsystem. Symposium: Maßgeschneiderte Hämodilution. 13. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für klinische Hämorheologie und Mikrozirkulation.;Aachen,05.10.1994
  • Leschke M: Influence of fibrates on fibrinogen, blood rheology and microcirculation. Symposium: Hemorheology and Lipid Disordes. 8th European Conference an Clinical Hemorheology;Wien,05.06.1993
  • Leschke M: Indikation und Risiken invasiver Kreislaufüberwachung. Symposium Intensivmedizin: Aktuelle Aspekte zum Monitoring in der Intensivmedizin. 103. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin;Wiesbaden,05.04.1997
  • Leschke M: Prävention der koronaren Herzkrankheit. Symposium: Herz- Kreislauferkrankungen im Alter. Besonderheiten in Diagnostik und Therapie. Symposium Berlin;Berlin,05.04.1995
  • Leschke M: Die „low-dose“ Fibrinolyse als rheologischer Therapieansatz. 19. Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für klinische Mikrozirkulation und Hämorheologie;Rostock,04.11.2000
  • Leschke M: Therapierefraktäre Angina pectoris - Intermittierende Urokinasetherapie und rheologische Aspekte. Sitzung: Koronare Herzkrankheit und Myokardinfarkt-1995. 30. Tagung Hessischer Internisten;Fulda,04.11.1995
  • Leschke M: Myokardiale Ischämie und Hyperlipoproteinämie. Fortbildungsveranstaltung der Bayerischen Ärztekammer;Nürnberg,04.11.1989
  • Leschke M: Low-dose thrombolytic therapy in chronic coronary artery disease. 3. international Fibrinogen Symposium. Hemostasis, Inflammation and Cardiovascular Disease.;Ulm,04.05.1996
  • Leschke M: Das kardiologische Monitoring. Hauptvortrag. 63. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, Herz- und Kreislaufforschung;Mannheim,04.04.1997
  • Leschke M: Die Bedeutung rheologischer Mechanismen für die Arteriosklerose. Grundlagen, Epidemiologie und pharmakotherapeutische Interventionen der Artherosklerose. 3. Sitzung der Arbeitsgruppe Angiologie der Deutschen Gesellschafft für Herz- und Kreislaufforschung;Mannheim,04.04.1991
  • Leschke M: Medikamentöse Therapie von Fettstoffwechselstörungen. Deutsche Sporthochschule Köln, Wissenschaftliche Leitung Prof. Dr. R. Rost;Köln,04.03.1998
  • Leschke M: Chronisch-intermittierende Lysetherapie bei therapierefraktärer, symptomatischer KHK. Seminar Interventive Kardiologie, Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen;Bad Oeynhausen,04.02.1994
  • Leschke M: Bronchopulmonale Infektionen in der Praxis – Diagnostik und Therapie. Symposium Bronchopulmonale Infektionen in der Praxis;Überlingen,03.10.1999
  • Leschke M: Der Einfluß von Fenofibrat auf die Fließeigenschaften des Blutes. Klinische Erfahrungen mit Fenofibrat;Kopenhagen,03.06.1989
  • Leschke M: Antithrombotische Therapie der therapierefraktären Angina pectoris. Arbeitsgruppe klinische Pharmakologie. Thema: Neue Prinzipien der Antikoagulation. 63. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, Herz- und Kreislaufforschung;Mannheim,03.04.1997
  • Leschke M: Hyperlipidämien und myokardiale Mikrozirkulation. Wirksame Atheroskleroseprävention. Workshop anläßlich des Internistenkongresses;Wiesbaden,03.04.1989
  • Leschke M: Behandlung der therapierefraktären Angina pectoris. Fortbildungsveranstaltung der St. Vincentius-Krankenhäuser;Karlsruhe,03.02.1999
  • Leschke M: Akutes Koronarsyndrom und DRG’s ;Potsdam,02.12.2003
  • Leschke M: Neue Aspekte der konservativen Behandlung der therapierefraktären Angina pectoris. Fortbildungsveranstaltung des Johanniter Krankenhause Stendal;Stendal,02.06.1999
  • Leschke M: GP2B3A-Rezeptorantagonisten bei koronarer Herzkrankheit: Klinische Indikationen Vinzenzius-Krankenhaus Karlsruhe;Karlsruhe,02.04.2003
  • Leschke M: Adipositas und arterielle Hypertonie. 23. Wissenschaftliche Jahrestagung. Das metabolische Syndrom - eine Herausforderung für Prävention und Rehabilitation von Herz- und Kreislauferkrankungen. Deutsche Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz- und Kreislauferkrankungen;Bad Wildungen,02.03.1996
  • Leschke M: Behandlung des Herzinfarktes bei NIDDM. 10. Internationaler Weiterbildungskurs in praktisch-klinischer Diabetologie. „Evidence - based Diabetology“;Düsseldorf,02.01.1998
  • Leschke M: Postmyokardinfarkttherapie – Gibt es neue Aspekte? ;Cork Irland,01.05.2004
  • Leschke M: Integrierte Versorgungszentren aus fachärztlicher Sicht. Stuttgart Medizin;Stuttgart ,01.02.2004
  • Leschke M: Bedeutung der Fibrinogensenkung bei KHK. Workshop: Sekundär-prävention kardiovaskulärer Erkrankungen - Perspektiven für die 90er Jahre;Prien am Chiemsee,01.02.1991
> vollständige Liste anzeigen

WIR SIND IMMER FÜR SIE DA

Sie möchten einen Termin vereinbaren oder haben eine allgemeine Anfrage?
Sie erreichen mein Sekretariatsteam telefonisch Mo. - Fr. 8.00 - 16.30 Uhr.
Tel.: + 49 711–3103–2401
Fax: + 49 711–3103–2405

Ihre Fragen können Sie uns auch per E-Mail zukommen lassen: m.leschke@klinikum-esslingen.de

Aktuelles

Kardiologischer MittwochKardiologischer Mittwoch 2017/18
> mehr

Medizin Aktuell „Dyspnoe im Spannungsfeld zwischen Herz und Lunge“
> mehr